Was bringt Yoga?

Die Wirkungen von Yoga sind so vielfältig, dass jede Aufzählung nur lückenhaft sein kann. Allgemein kann folgendes gesagt werden:

    • kann bei Rücken und Nackenproblemen helfen
    • kann bei Verdauungsproblemen helfen
    • kann bei Stress und Burnout hilfreich sein
    • kann helfen Kopfschmerzen/Migräne zu lindern oder sogar zu vermeiden
    • Kann die Konzentration verbessern
    • Kann bei Schlafproblemen hilfreich sein
    • Ist in der Lage das Immunsystem zu stärken
    • Verbessert das Körperbewusstsein
    • Kann das Selbstbewusstsein stärken
    • Kann helfen zur eigenen Mitte zu finden

     

"Ich kann es nur jedem empfehlen, mal mitzumachen. Ihr werdet sehr positiv überrascht sein vom wohltuenden Effekt. Mir hilft es sehr"

Solange R., Passau

"Mir gefällt Yoga, auch wenn ich manche Übungen nicht so gut kann, aber das ist das Schöne daran, man muss nicht ein wahrer Könner sein, jeder so wie er kann. Seit ich Yoga mache, fühle ich mich ausgeglichener und es ist ein schönes Gefühl gleichzeitig etwas für Körper und Geist zu tun."

Roswitha K., Passau


Yoga und Wissenschaft

Yoga wird seit Anfang des 20. Jahrhunderts wissenschaftlich erforscht. Hier findet Ihr eine Übersicht über alle wissenschaftlichen Studien zum Yoga. Yoga ist die mit Abstand besterforschte Form der Naturheilkunde. Die Wirkung von Yoga ist durch zahllose Studien nachgewiesen. Man kann grundsätzlich 3 Arten von Studien unterscheiden:

    1. Physiologische Studien: Was geschieht auf der körperlichen Ebene, wenn jemand Yoga übt?
    2. Wirkungsstudien: Welche Wirkungen hat die Übung von Yoga auf Gesundheit/Heilung, auf die Psyche, auf die Leistungsfähigkeit, Glück und Wohlbefinden?
    3. Soziologische Studien: Wer übt Yoga? Wie weit verbreitet ist Yoga?

Am meisten Beachtung finden die Wirkungsstudien. Hier zeigt sich, dass Yoga hilfreich ist in der Prävention, als auch unterstützend für andere schulmedizinische Therapien.

http://wiki.yoga-vidya.de/Wissenschaftliche_Studien